Tag der Gitarre – von Sirtaki bis Bossa Nova

Home/Allgemein/Tag der Gitarre – von Sirtaki bis Bossa Nova

Tag der Gitarre – von Sirtaki bis Bossa Nova

Bereits zum 3. Mal veranstaltete die Musikschule Niedergrafschaft am vergangenen Wochenende einen Workshop-Tag für klassische Gitarristen. Im Schulzentrum in Emlichheim arbeiteten fast 30 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Workshops an den unterschiedlichsten Ensemblestücken, beginnend mit Werken aus der Renaissance bis hin zu modernen Kompositionen. In einem Abschlusskonzert in der Aula wurden die Ergebnisse dann vor Publikum präsentiert. „Mich hat besonders beeindruckt, wie es den Workshop-Leitern Saskia Spinder und Niels Ottink gelungen ist, in so kurzer Zeit Schüler aus den unterschiedlichsten Unterrichtsstufen zu einem homogenen Orchester zu formen“, so Schulleiter Dominik Grimm. Die Altersspanne der Teilnehmer reichte von 6-jährigen Gitarristen bis zu erwachsenen Schülern und genauso abwechslungsreich zeigte sich dann auch das Programm des Konzerts. Neben Ensemblestücken wie „Power to the Chords“ von Gerhard Kloyer oder Edvard Griegs “Grieg‘s Mountain King” beeindruckte vor allem ein Sirtaki von Nicola Paradiso. Im gelungenen Zusammenspiel bewegten sich die Gitarristen sicher durch die wechselnden Tempi und bewältigten die vielen Accelerandi und Ritardandi mit erstaunlicher Sicherheit. Zwischen den Orchesterstücken zeigten auch Solisten ihr können. Jonas Vedder präsentierte musikalisch „Der alte Stetic“ von Michael Langer und Eric Schade und Simon Hurink überzeugten mit gutem Zusammenspiel im Duett „Es wird spannend“ von Stephan Hesse. Sowohl Helena Bloemendal als auch Sophie Schade konnten mit ihren Stücken „Ein leises Flüstern“ und „Der breite Fluss“ von Komponist Michael Langer das Publikum in ihren Bann ziehen. Gleiches gelang Marek König, der mit seinem Stück „Luft tanken“ überzeugte. Im Anschluss bot Charlotte Kuipers mit ihrem „Regenlied“ von Stephan Hesse einen sensiblen und tonschönen Vortrag. Norek Arends zeigte mit seinen Vortragsstücken aus drei verschiedenen Musikepochen, welche klangliche Bandbreite und technische Virtuosität am Instrument Konzertgitarre möglich ist. Viel zu selten haben sowohl Schüler als auch Publikum die Gelegenheit, Gitarren in Orchesterformation zu erleben und so belohnten die Zuhörer das Projekt-Gitarrenorchester der Musikschule Niedergrafschaft am Ende des Konzerts auch mit langanhaltendem Applaus.

 

 

By | 2018-04-23T16:17:22+00:00 April 23rd, 2018|