Musik überschreitet Grenzen – Musikschule Niedergrafschaft veranstaltet Konzert ‚Grenzenlos‘

//Musik überschreitet Grenzen – Musikschule Niedergrafschaft veranstaltet Konzert ‚Grenzenlos‘

Musik überschreitet Grenzen – Musikschule Niedergrafschaft veranstaltet Konzert ‚Grenzenlos‘

Eine grenzüberschreitende Begegnung musikalischer Art gab es am Sonntag, 21. Oktober, mit dem deutsch-niederländischen Konzert ‚Grenzenlos‘ in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus. Der stellvertretende Musikschulleiter Peter Sleumer begrüßte das Publikum und moderierte sowohl in deutscher als auch in niederländischer Sprache. Nachdem vor etwa einem halben Jahr die Bitte an ihn herangetragen wurde, ein grenzüberschreitendes Projekt im Bläserbereich in Angriff zu nehmen, reifte die Idee für dieses gemeinsame Konzert der Bläserklasse des Lise-Meitner-Gymnasiums in Uelsen, des Saxophonensembles der Musikschule Niedergrafschaft und der Musikvereinigung ‚De Eendracht‘ aus Denekamp.

Den Einstieg absolvierte die Bläserklasse, die seit nunmehr einem Jahr ohne Vorkenntnisse gemeinsam musiziert. Die engagierten jungen Bläserinnen und Bläser präsentierten unter der Leitung von Heinrich Herbers das traditionelle Werk ‚When the Saints go marching in‘ und –passend zum Anlass- die seit 1985 offizielle Hymde der europäischen Union  ‚Ode an die Freude‘ aus der Neunten Symphonie des Komponisten Ludwig van Beethoven. Dann folgte ‚Yellow Submarine‘ von den Beatles. Die Bläserklasse wird als Kooperation mit der Musikschule Niedergrafschaft unter Beteiligung der Lehrkräfte Peter Sleumer und Ton Zwerink geführt.

Im Mittelteil  bot das Saxophonensemble der Musikschule Niedergrafschaft unter der Leitung von Peter Sleumer ein abwechslungsreiches Repertoire mit einer Bandbreite arrangierter Musikstücke von  Michael Jackson’s ‚Earth Song‘ über das Werk ‚Allemande‘ von Antonio Vivaldi sowie dem ‚Canon‘ des Komponisten Pachelbel und dem romantischen Werk ‚Moonrise‘ von Harold L. Walters bis hin zum ‚Cabaret‘ von John Kander.  Peter Sleumer klärte die Zuhörer dahingehend auf, dass eine Besonderheit dieses Ensembles im Einsatz eines Sopranino- und eines Bass-Saxophones liegt.

Den krönenden Abschluss bildete die ‚Muziekvereniging: De Eendracht‘ unter der Leitung von Herbert Vreeman.  Auch hier erklang ein breit gefächertes Potpourri an musikalischen Darbietungen. Angefangen mit einem klangvollen Einstieg  in Form von symphonischer Blasmusik niederländischer Tradition der Komponisten Bert Appermont ‚Intrada Eroica‘  und Jacob de Haan ‚Caldas da Rainha‘ über Karl Jenkins ‚Adiemus‘ bis zu  ‚Viva Italia‘  in einer Bearbeitung von Hans van der Heide. Das Schlusswerk bildete ein Medley mit Schlagern aus der ‚Neuen Deutschen Welle‘ der 80er Jahre -und spätestens jetzt bewegten viele Zuhörer die Lippen zum Mitsingen- :  das Werk ‚80er Kult(tour)‘ arrangiert von Tiemo Kraas aus u. a. den Titeln ‚Skandal im Sperrbezirk‘ ,  ‚Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)‘und ‚1000 und 1 Nacht‘.

Nach anhaltendem Applaus und einer Zugabe konnte das Publikum sich auf den Heimweg machen und wer sich vorher noch stärken wollte, hatte dazu am Infostand von Amnesty International mit einer Tasse Kaffee Gelegenheit.

(Bläserklasse des Lise-Meitner-Gymnasiums Uelsen)

 

By | 2018-10-24T10:18:17+00:00 Oktober 24th, 2018|

Leave A Comment